Algemeen

Der Aufstieg von Elektromotorrädern

Der Einsatz von Elektrofahrzeugen hat in den letzten Jahren zugenommen. Die Anzahl der gekauften Elektrofahrzeuge hat sich daher zwischen 2014 und 2017 verdoppelt. Dieser Anstieg ist vor allem auf die Beliebtheit des Elektroautos zurückzuführen. Aber andere Elektrofahrzeuge kommen allmählich ins Spiel. Dies gilt auch für das elektrische Motorrad. Obwohl das elektrische Motorrad noch lange nicht etabliert ist, wird es immer interessanter, eines in Betracht zu ziehen. Doch viele Motorradfans stehen dem skeptisch gegenüber. Verständlich, denn es gibt einfach noch nicht viel Wissen darüber. Lassen Sie uns das ändern. Ich möchte Ihnen mehr über den Aufstieg von Elektromotorrädern erzählen. Der Fokus liegt selbstverständlich in erster Linie auf den Vorteilen des elektrischen Fahrens.

Vorteile für sowohl Benutzer als auch Umwelt

Bei den Motorradfahrern gibt es immer noch viele Vorurteile gegen das elektrische Motorradfahren. Ein elektrisches Motorrad zeichnet sich jedoch durch eine Reihe wichtiger Vorteile für den Benutzer und die Umwelt aus. Ein elektrisch angetriebener Motor ist in erster Linie sehr umweltfreundlich. Betrachten Sie all die Abgase, die ein herkömmlicher Motor mit sich bringt. Darüber hinaus ist Elektromotorradfahren kostengünstig, da ein Elektromotorrad praktisch wartungsfrei ist. Zum Beispiel müssen Sie weder Öl noch Filter wechseln. Während eines Zeitraums von 5 Jahren können Sie problemlos rund €5.000 an Wartungskosten einsparen. Das durchschnittliche E-Motorrad hat zudem einen Aktionsradius von rund 150 Kilometern. Außerdem ist Ihr Motorrad innerhalb einer halben Stunde voll aufgeladen. Zum Schluss noch ein wichtiger Vorteil für die Speed Devils unter uns: Elektromotoren beschleunigen enorm, da die Kraft direkt auf das Hinterrad übertragen wird.

Das aktuelle Sortiment und ein Blick in die Zukunft

Wie bereits erwähnt, müssen sich viele Menschen erst noch an die Idee eines Elektromotors gewöhnen. Dieser Markt ist daher in voller Entwicklung und Bewegung. Im Vergleich zu herkömmlichen Motoren gibt es im Bereich der Elektromotoren natürlich nur eine begrenzte Reichweite. Was wir sehen, ist, dass sich immer mehr Motorenhersteller auf die Entwicklung eines elektrischen Modells konzentrieren. Dies bedeutet, dass Sie in den kommenden Jahren viele neue Modelle von großen Marken wie Harley-Davidson, Kawasaki, Suzuki und Yamaha erwarten können. Insbesondere die Japaner haben sich zusammengetan, um das E-Motorrad wirklich auf den Markt zu bringen. Aber auch Harley-Davidson arbeitet hart. Zum Beispiel wird erwartet, dass Harley im Jahr 2022 ein komplettes Sortiment an Elektromotorrädern haben wird. Natürlich können Sie davon ausgehen, dass auch die Harley Teile dafür von hoher Qualität sind. Denn auch wenn ein elektrisches Motorrad weniger Wartung benötigt, müssen Sie sich sowohl auf Ihr Motorrad als auch auf Ihren Händler verlassen können.

Geef een reactie